19.11.2020, 10:36

Preisübergabe an Finalisten des Family Business Awards 2020: Schibli-Gruppe

Die Schibli Gruppe aus Zürich war dieses Jahr unter den Finalisten bei der Verleihung des Family Business Awards. Am Dienstag durfte Jan Schibli, Inhaber und Delegierter des Verwaltungsrates der Schibli-Gruppe, einen VW ID.3 1ST in der AMAG Autowelt Zürich als Preis entgegennehmen.

Der Family Business Award zeichnet jedes Jahr ein Schweizer Familienunternehmen mit besonders nachhaltiger Unternehmensführung aus. Die diesjährigen Finalisten waren die Metzler & Co. AG aus Balgach (SG), die Michel Gruppe AG aus Meiringen (BE) und die Schibli-Gruppe aus Zürich.

Alle Finalisten erhalten als Preis von der AMAG einen VW ID.3 1ST. Mit dem brandneuen ID.3 von Volkswagen trifft elektrisierende Performance auf wegweisendes Design und alltagstaugliche Reichweiten. Der ID.3 wird die Finalisten ein Jahr lang emissionsfrei und dynamisch begleiten. Am Dienstag fand die Preisübergabe an die Schibli-Gruppe in der AMAG Autowelt Zürich statt. Salvatore Cataldo, Automobilverkäufer VW von der AMAG Autowelt Zürich, überreichte das neue Fahrzeug an Jan Schibli, Inhaber und Delegierter des Verwaltungsrates der Schibli-Gruppe.

Über die Schibli-Gruppe

Mit der Vision und Mission «Wir machen Gebäude und Infrastruktur intelligenter und sicherer.», bietet die Schibli-Gruppe ihren Kunden Gesamtlösungen aus einer Hand. Unter dem Dach der Schibli-Gruppe ist das Komplettangebot an Elektrotechnik, Gebäudetechnik, Informatik, Kommunikation und Automatik vereint. 1937 durch Hans K. Schibli gegründet, ist aus der Einzelfirma, die in ihren Anfängen vier Elektromonteure und einen Lernenden beschäftigte, im Laufe der Jahre eine Gesamtanbieterin entstanden, die nicht nur ein sehr breites Dienstleistungsangebot anbietet, sondern auch über ein profundes Fachwissen in den einzelnen Kompetenzbereichen verfügt.

Der Name Schibli steht für Tradition genauso wie für Innovation und Agilität. Zusammen mit ihren Partnern entwickelt die Schibli-Gruppe Technologien weiter und setzt sich für nachhaltige Energiegewinnung ein. Dabei legen sie den Fokus auf langfristige Partnerschaften, sei das mit Lieferanten wie auch mit Kunden. Ihr oberstes Ziel ist es, die Lösungen anzubieten, die ihre Kunden heute brauchen, die aber auch jederzeit auf die Bedürfnisse von Morgen anpass- und erweiterbar sind.

Über den Family Business Award

Die AMAG hat den Family Business Award zu Ehren ihres Gründers und Patrons Walter Haefner ins Leben gerufen, der sich stets für eine echte, gelebte und nachhaltige Firmenkultur eingesetzt hat. Ausgezeichnet werden besonders verantwortungsbewusste und unternehmerisch wirkende Familienunternehmen aus der Schweiz. Zudem verfolgt der Award den Zweck, auf die grosse volkswirtschaftliche Bedeutung von Familienunternehmen in der Schweiz aufmerksam zu machen.

Für die Wahl des siegreichen Unternehmens ist eine zehnköpfige Jury verantwortlich, welche aus ausgewiesenen Persönlichkeiten besteht. Präsidiert wird die Jury von Dr. Karin Lenzlinger, Präsidentin Zürcher Handelskammer. Die weiteren Mitglieder der Jury sind: Dr. Philipp Aerni, Direktor CCRS Universität Zürich, alt Ständerätin Pascale Bruderer, Teilhaberin & Verwaltungsrätin Crossiety, Klaus Endress, Verwaltungsratspräsident Endress+Hauser Gruppe, Hans Hess, Präsident Swissmem, Gabriela Manser, CEO Goba AG, Raphael Richterich, Vizepräsident des Verwaltungsrates Ricola Group AG, Dr. Thomas Staehelin, Verwaltungsrat Switzerland Global Enterprise, Peter Stähli, CEO Swiss Entrepreneurs Foundation und Franziska Tschudi Sauber, VR-Delegierte und CEO Weidmann Holding AG.

An der Preisverleihung vom 9. September 2020 gewann die Metzler & Co AG den Family Business Award und ergänzt die Reihe der bisherigen Preisträger: Wilhelm Schmidlin AG (2019), 1a hunkeler fenster AG & 1a hunkeler holzbau AG (2018), Jucker Farm AG (2017), Fraisa SA (2016), Wyon AG (2015), Entreprises et Domaines Rouvinez (2014), SIGA Holding (2013) und Trisa AG (2012).

Weitere Informationen: www.family-business-award.ch

Foto: Jan Schibli von der Schibli-Gruppe (links) und Salvatore Cataldo, Automobilverkäufer VW AMAG Autowelt Zürich, bei der Übergabe des VW ID.3 1ST.

Share this: